Drucken

Über uns

Über uns

Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Naturschutzcenter

 

Das Naturschutzcenter bietet Natur- und Tierfreunden eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Natur- und Tierschutzprodukten. Erleben Sie die große Vielfalt an praxiserprobten und artgerechten Nisthilfen und Nistkästen für Vögel, Wildbienen, Hummeln, Hornissen und weitere Tierarten.

Bei der Entwicklung und Fertigung unserer Natur- und Artenschutzprodukte greifen wir auf eine über 27-jährige praktische Erfahrung zurück.

Wir sind aktiver Unterstützer verschiedener Naturschutzaktivitäten. Hierzu zählen u.a. das Projekt Wildbienenschutz und Hortus-Netzwerk, das sich für die Anlegung naturnaher Gärten engagiert.

Das Naturschutzcenter Team wünscht einen interessanten Aufenthalt.

 


Markus_Lohmueller_web.jpg
 
      

Markus Lohmüller: Inhaber des im Jahre 2006 von ihm gegründeten Naturschutzcenter.

Zusammen mit Klassenkameraden gründete ich als Schüler der 3. Grundschulklasse im Frühjahr 1989 die Arbeitsgruppe "Aktion Ameise - Gemeinschaft junger Naturschützer, AG Rottenburg".

Logo-Aktion-Ameise.jpg

Auslöser war ein Buch aus der Reihe "Wir tun was für …" von Gunter Steinbach, dem Gründer der Aktion Ameise. "Aktion Ameise will allen jungen Menschen, die sich der Natur in Zuneigung verbunden fühlen, eine Gemeinschaft sein", so Gunter Steinbach. Die Ziele und die 10 Grundsätze der Aktion Ameise haben uns begeistert.

Ein Landschaftsschutzgebiet wurde vom Müll befreit, es folgte der Bau von Vogelnistkästen für die elterlichen Gärten und eine Lindenallee.

Bald schon stieß unsere Gruppe durch eine Broschüre von Paul Westrich "Wildbienenschutz in Dorf und Stadt" zu den damals kaum bekannten, aber interessanten und zugleich aber auch gefährdeten Wildbienen. 1994 erweiterten wir unsere Arbeit auf den Schutz der zu Unrecht, meist aus Unwissenheit heraus vom Menschen bedrohten Hornissen.

Nach dem Tod von Gunter Steinbach (2002) und der Auflösung der Gemeinschaft "Aktion Ameise" gab sich die Rottenburger Gruppe den Namen "Projekt Wildbienenschutz".

logo_links_140.jpg

Weitere Informationen über unsere Arbeit im Bereich des Insektenschutzes erfahren Sie auf der Webseite unseres Projektes www.wildbienenschutz.de.

Das Naturschutzcenter wurde im Jahre 2006 als konsequente Fortsetzung der Natur- und Artenschutzaktivitäten gegründet. Ziel und Motivation ist es, der Bevölkerung praxiserprobte und artgerechte Natur- und Artenschutzprodukte verfügbar zu machen. Eine vielfältige Auswahl an weiteren Produkten, Dienstleistungen und Informationen rund um die Natur runden das Angebot ab.


 
   
Meinrad-Lohmueller  

Meinrad Lohmüller: Mitbegründer des Naturschutzcenter.

Die von Sohn Markus mit Freunden gegründete Arbeitsgruppe Rottenburg der „Aktion Ameise – Gemeinschaft junger Naturschützer“ benötigte schon bald geeignete Räume für den Bau von Nisthilfen. So stieß ich als Betreuer zu dieser Gruppe und stellte meine Holzwerkstatt mit den Maschinen und den Hobbyraum für die Aktivitäten der Gruppe zur Verfügung und half den Jungs mit Rat und Tat.

Fachlaufbahn:

  • Studium der Biologie und Chemie 
  • Adalbert-Stifter-Realschule Heidenheim
  • Private Mädchen-Realschule St. Klara Rottenburg
  • Maria-Sibylla-Merian-Realschule Dusslingen und parallel Lehrbeauftragter im Fach Biologie am Seminar Reutlingen
  • Fachleiter Biologie am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) Reutlingen - bis zur Pensionierung.

Seit 1989 Betreuung der „Aktion Ameise“ Rottenburg bzw. „Projekt Wildbienenschutz“.
(siehe www.wildbienenschutz.de):
  • Fortbildungen für Lehrer und Studenten
  • Vorträge
  • Zahlreiche Aktionstage, u.a. beim Bienentag im Bauernhausmuseum Beuren, für die Akademie für Natur und Umweltschutz Baden-Württemberg, auf der Landesgartenschau Nagold 2012 mit Gestaltung des Insektenhauses und der Informationen zu den Wildbienen.
  • Insektentage für junge Biologielehrerinnen und -lehrer
  • Zahlreiche Ausstellungen, u.a. im Naturkundemuseum Schloss Rosenstein in Stuttgart, im Bauernhausmuseum Wolfegg und in verschiedenen Naturschutzzentren Baden-Württembergs.
  • Beratung von Privatpersonen, Vereinen & Verbänden und Schulen 
  • Ehrenamtlicher Fachberater für Hornissen- und Wespenfragen
  • Mitarbeit im Shop des Sohnes Markus, in dem nur erprobte und biologisch sinnvolle Produkte angeboten werden.

Langzeit-Insektenprojekte an der Maria-Sibylla-Merian-Realschule Dusslingen über Wildbienen einschließlich der Hummeln:
  • Gestaltung eines großen Insektenbiotops mit verschiedenen Insektenhäusern.
  • Bau einer Hummelwerkstatt (wohl einmalig an einer Schule) zum Halten und Beobachten von Hummelvölkern.
  • Gestaltung einer gefragten Wildbienen-Ausstellung, die auf Reisen geht.
  • Zahlreiche Präsentationen der Schülerinnen und Schüler als Experten bei Kongressen und naturwissenschaftlichen Lehrer-Fortbildungen.
  • Diese Arbeit der Schülerinnen und Schüler wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen belohnt, u.a. dem Deutschen Tierschutzpreis, dem Schulpreis der Heinz-Sielmann-Stiftung und dem Bruno H. Schubert Preis.

Für diese Arbeit wurde ich 2007 durch den Deutschen Tierschutzbund mit der Franz von Assisi-Medaille ausgezeichnet.

 
Die von Sohn Markus mit Freunden gegründete Arbeitsgruppe Rottenburg der „Aktion Ameise – Gemeinschaft junger Naturschützer“ benötigte schon bald geeignete Räume für den Bau von Nisthilfen. So stieß ich als Betreuer zu dieser Gruppe und stellte meine Holzwerkstatt mit den Maschinen und den Hobbyraum für die Aktivitäten der Gruppe zur Verfügung und half den Jungs mit Rat und Tat.
Expertise:
Studium der Biologie und Chemie 
Adalbert-Stifter-Realschule Heidenheim; Private Mädchen-Realschule                   St. Klara Rottenburg; Maria-Sibylla-Merian-Realschule Dusslingen und parallel Lehrbeauftragter im Fach Biologie am Seminar Reutlingen
Fachleiter Biologie am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) Reutlingen; bis zur Pensionierung.
 
Seit 1989 Betreuung der „Aktion Ameise“ Rottenburg bzw. „Projekt Wildbienenschutz“.
(siehe www.wildbienenschutz.de):
Fortbildungen für Lehrer und Studenten
Vorträge
Zahlreiche Aktionstage, u.a. beim Bienentag im Bauernhausmuseum Beuren, für die Akademie für Natur und Umweltschutz Baden-Württemberg, auf der Landesgartenschau Nagold 2012 mit Gestaltung des Insektenhauses und der Informationen zu den Wildbienen.
Insektentage für junge Biologielehrerinnen und -lehrer
Zahlreiche Ausstellungen, u.a. im Naturkundemuseum Schloss Rosenstein in Stuttgart, im Bauernhausmuseum Wolfegg und in verschiedenen Naturschutzzentren Baden-Württembergs.
Beratung von Privatpersonen, Vereinen & Verbänden und Schulen 
 
Langzeit-Insektenprojekte an der Maria-Sibylla-Merian-Realschule Dusslingen über Wildbienen einschließlich der Hummeln:
Gestaltung eines großen Insektenbiotops mit verschiedenen Insektenhäusern.
Bau einer Hummelwerkstatt (wohl einmalig an einer Schule) zum Halten und Beobachten von Hummelvölkern.
Gestaltung einer gefragten Wildbienen-Ausstellung, die auf Reisen geht.
Zahlreiche Präsentationen der Schülerinnen und Schüler als Experten bei Kongressen und naturwissenschaftlichen Lehrer-Fortbildungen.
Diese Arbeit der Schülerinnen und Schüler wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen belohnt, u.a. dem Deutschen Tierschutzpreis, dem Schulpreis der Heinz-Sielmann-Stiftung und dem Bruno H. Schubert Preis.
Für diese Arbeit wurde ich 2007 durch den Deutschen Tierschutzbund mit der Franz von Assisi-Medaille ausgezeichnet.
 
Mitarbeit im Shop des Sohnes, in dem nur erprobte und biologisch sinnvolle Produkte angeboten werden